Pyro-Schein (FKN)

Pyro-Schein (FKN)

Die vollständige und korrekte Bezeichnung lautet: Fachkundenachweis (FKN) für Seenotsignalmittel nach dem Sprengstoffrecht
Auf Charterbooten sind zwingend Seenotsignalmittel vorhanden. Das Schiff darf nur verchartert werden, wenn die Crew entweder im Besitz eines FKN ist oder eine kostenpflichtige Einweisung an Bord absolviert. Ziel ist hierbei, mit einer sehr wirkungsvollen Seenotsignalisierung vertraut zu machen.

Theorie-Unterricht: abwechslungsreicher 3-Stunden-Kurs als Präsenzkurs
Die Praxisausbildung: Wir üben die Handhabung verschiedener Seenotsignalmittel anhand von Dummies und bereiten auf die praktische Prüfung vor.

Preis

pro Teilnehmer: 70,- EUR

Behörden, Vereine etc. bitte Sonderkonditionen anfragen.

Im Kurspreis enthalten

* 3-Stunden-Kurs Theorie und Praxis
* Lehrmaterial, alle Prüfungsfragen, Online-Trainer
* Organisation der Prüfungsanmeldung (lediglich Prüfungsgebühren müssen selbst an das Prüfungsamt gezahlt werden, diese sind nicht im Kurspreis enthalten)
Keine zusätzlichen Kosten. Alles ist transparent von Beginn an!

Details

Der Fachkundenachweis (sogenannter „Pyro-Schein“) berechtigt zum Erwerb und Transport von erlaubnispflichtigen pyrotechnischen Seenotsignalmitteln der Unterklasse P2 (Signalraketen, Fallschirmsignalraketen, bestimmte Rauchsignale).

Voraussetzungen

* Mindestalter: 16 Jahre
* Abgabe Original-Antrag zur Prüfung mit Unterschrift (siehe Download-Bereich)
* rechtzeitige Zahlung der Prüfungsgebühren an das Prüfungsamt (14 Tage vor Prüfung)

Die Theorie-Prüfung

In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse in folgenden Themenbereichen abgefragt (Multiple-Choice-Fragebogen und teilweise textliche Beantwortung der Fragen):
* Rechtsvorschriften des Sprengstoffrechts
* Waffenrechtliche Grundkenntnisse zu den Themen Sachkunde, Waffenbesitzkarte, Kleiner Waffenschein
* Kennzeichnung von Waffen

Praktische Prüfung

* Handhabung einer Fallschirm-Signalrakete (rot)
* Handhabung einer Rauchfackel (orange) bzw. Handfackel (rot)
* Handhabung des Rauchsignals (orange/Dose)
* Handhabung eines Signalgebers mit Magazin/Trommel
* Handhabung von nicht gezündeten Signalmitteln/Versagern

Prüfungsgebühren

Pyroschein (FKN) 28,89 EUR zuzügl. Nebenkosten des PA 5,00 EUR inkl. MwSt. Rechnungsstellung erfolgt durch die Bootsschule vor der Prüfung.

Wir unterstützen aktiv bei der Prüfungs-Organisation und Anmeldung

Weltweiter-Funkschein (LRC)

Weltweiter-Funkschein (LRC)

ie vollständige und korrekte Bezeichnung lautet: Allgemeines Funkbetriebszeugnis Long Range Certificate (LRC)
Wer alle für Sportboote mögliche Funkscheine erwerben möchte, macht mit dem anspruchsvollen LRC die Funkscheine komplett.
Kurzwelle und Grenzwelle als terrestrische Kommunikationsmöglichkeit erlaubt die Sprachübertragung über tausende von Seemeilen. Die Kommunikation über Inmarsat-C kann einfach genutzt werden für Datenübertragung zwischen Schiffen und Land-Erdfunkstellen.

Theorie-Unterricht: abwechslungsreicher 1-Tages-Kurs als Präsenzkurs
Der Unterricht besteht aus dem Basiskurs (9.00 bis 15.00 Uhr).
Vor der Prüfung wird ein Intensiv-Übungsabend angeboten.
Es besteht die Möglichkeit, eine Simulationssoftware zu erwerben, mit der das Üben am Gerät zu Hause möglich ist.
Preis für die Software (LRC): 89,- EUR.

Die Praxisausbildung: Wir schulen auf einer Simulationssoftware, die sehr realistisch die teuren Original-Geräte simuliert und üben die Fertigkeiten, die in der Prüfung vorhanden sein müssen.
Keine zusätzlichen Kosten. Alles ist transparent von Beginn an!

Preis

pro Teilnehmer: 250,- EUR

Behörden, Vereine etc. bitte Sonderkonditionen anfragen.

Im Kurspreis enthalten

* 1-Tages-Kurs Theorie und Geräte-Praxis
* Intensiv-Übungsabend
* Lehrmaterial, alle Prüfungsfragen, Online-Trainer
* Übungsaufgaben zum Selbst-Üben
* Optional eine Geräte-Simulationssoftware zum Üben zu Hause (89,- EUR)
* Organisation der Prüfungsanmeldung (lediglich Prüfungsgebühren müssen selbst an das Prüfungsamt gezahlt werden, diese sind nicht im Kurspreis enthalten)

Details

Amtliche Berechtigung zur uneingeschränkten Ausübung des Seefunkdienstes im GMDSS für UKW, GW, KW und Seefunk über Satelliten auf Sportbooten. International und unbefristet gültig.

Voraussetzungen

* Mindestalter: 18 Jahre (17 Jahre plus 9 Monate am Tage der Prüfung)
* Abgabe Original-Antrag zur Prüfung mit Unterschrift (siehe Download-Bereich)
* aktuelles Passbild ohne Kopfbedeckung (35 mm x 45 mm)
* rechtzeitige Zahlung der Prüfungsgebühren an das Prüfungsamt (14 Tage vor Prüfung)

Die Theorie-Prüfung

Inhaber des SRC werden den LRC als Ergänzungsprüfung ablegen. D.h. es werden nur wenige Prüfungsfragen geprüft.
In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse in folgenden Themenbereichen abgefragt (Multiple-Choice-Fragebogen):
* Alle Kenntnisse des SRC (nicht bei Ergänzungsprüfung)
* Kurzwelle, Grenzwelle
* Betriebsarten Funkfernschreiben, Faksimile, Daten
* Telekommunikation über Satellit, Inmarsat-C
* Weltweite Geographie, insbesondere Hauptschifffahrtswege mit den dafür zutreffenden Nachrichtenübertragungswegen

Praktische Prüfung

In der praktischen Prüfung werden Not- und Dringlichkeitsverkehr in englischer Sprache anhand von Fallbeispielen an DSC-Grenzwellen/Kurzwellen/Ultrakurzwellen-Seefunkanlagen (terrestrischer Seefunk) abgewickelt. Gleiches wird auch für den mobilen Seefunk über Satellit (Inmarsat C) verlangt. Im Einzelnen werden gefordert:

* Editieren eines DSC-Controllers, Senden eines Notalarms, Speicherabfrage und Bestätigung des Empfangs eines DSC Notalarms, Aussendung einer Notmeldung, Weiterleitung eines Notalarms und Information der Seefunkstelle in Not, Beenden des Notverkehrs, Aufhebung eines Fehlalarms, Senden eines Dringlichkeitsanrufes und Abgabe einer Dringlichkeitsmeldung, Aufnahme einer Dringlichkeitsmeldung und Einleitung weiterer Maßnahmen
* Pflichtaufgaben Seefunk über Satelliten: Konfigurieren der Anlage, Einleiten und Auslösen eines Seenotalarms, Herstellen von Telexverbindungen, Beenden der Betriebsbereitschaft
* Sonstige Fertigkeiten mobiler Seefunk Inmarsat C: Editieren und Abspeichern eines Textes, Adressbuch anlegen, Log kontrollieren, Fax absenden, Access Code verwenden

Prüfungsgebühren

Weltweiter Funkschein (LRC) 138,63 EUR zuzügl. Nebenkosten des PA 8,00 EUR inkl. MwSt. bei vorhandenem See-Funkschein (SRC).

Rechnungsstellung erfolgt durch die Bootsschule vor der Prüfung.

Wir unterstützen aktiv bei der Prüfungs-Organisation und Anmeldung

Kombi-Funkschein (UBI & SRC)

Kombi-Funkschein (UBI & SRC)

Dieser Kurs spart eine Menge Zeit und Geld im Vergleich zu den Einzelkursen. Daher ist dieser Kurs auch der beliebteste Funkkurs.

Theorie-Unterricht: abwechslungsreicher 1-Tages-Kurs als Präsenzkurs
Der Unterricht besteht aus dem Basiskurs an einem Samstag (9.00 bis 17.00 Uhr).
Vor der Prüfung wird ein Intensiv-Übungsabend angeboten.
Es besteht die Möglichkeit, eine Simulationssoftware zu erwerben, mit der das Üben am Gerät zu Hause möglich ist.
Preis für die Software (UBI & SRC): 49,- EUR.

Die Praxisausbildung: Wir schulen auf den Original-Prüfungs-Funkgeräten und üben die Fertigkeiten, die in der Prüfung vorhanden sein müssen.
Keine zusätzlichen Kosten. Alles ist transparent von Beginn an!

Preise

1 Teilnehmer: 350,- EUR

Weitersagen lohnt sich:

2 Teilnehmer: 335,- EUR pro Person
3 Teilnehmer: 320,- EUR pro Person
4-5 Teilnehmer: 300,- EUR pro Person
ab 6 Teilnehmer: 280,- EUR pro Person
Behörden, Vereine etc. bitte Sonderkonditionen anfragen.

Im Kurspreis enthalten

* 1-Tages-Kurs Theorie und Geräte-Praxis
* Intensiv-Übungsabend
* Lehrmaterial, alle Prüfungsfragen, Online-Trainer
* Übungsaufgaben zum Selbst-Üben
* Optional eine Geräte-Simulationssoftware zum Üben zu Hause (49,- EUR)
* Organisation der Prüfungsanmeldung (lediglich Prüfungsgebühren müssen selbst an das Prüfungsamt gezahlt werden, diese sind nicht im Kurspreis enthalten)

Voraussetzungen

* Mindestalter: 15 Jahre (14 Jahre plus 9 Monate am Tage der Zulassung)
* Abgabe beider Original-Anträge zur Prüfung (UBI und SRC) mit Unterschrift (siehe Download-Bereich)
* 2 aktuelle Passbilder ohne Kopfbedeckung (35 mm x 45 mm)
* rechtzeitige Zahlung der Prüfungsgebühren an das Prüfungsamt (14 Tage vor Prüfung)

Die Theorie-Prüfung

Theorie-Prüfung UBI
In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse in folgenden Themenbereichen abgefragt (Multiple-Choice-Fragebogen):
* Verkehrskreise
* Rangfolge und Arten des Funkverkehrs
* Funkstellen
* Frequenzen und ihre Nutzung
* Automatisches Senderidentifikationssystem (ATIS)
In der Kombination ist es möglich (abhängig vom Prüfungsausschuss), dass die UBI-Prüfung als Ergänzungsprüfung durchgeführt wird. Dabei sind nur wenige Prüfungsfragen zu beantworten.

Theorie-Prüfung SRC
In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse in folgenden Themenbereichen abgefragt (Multiple-Choice-Fragebogen):
* Mobiler Seefunkdienst
* Weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem GMDSS
* Öffentlicher und nicht öffentlicher Nachrichtenaustausch
* Englische Sprache in Wort und Schrift zum Austausch von Informationen auf See

Mündliche Prüfung UBI
Wenn die UBI-Prüfung als Ergänzungsprüfung durchgeführt wird, entfällt das UBI-Diktat. Ansonsten Diktat eines Funkspruchs in Deutsch korrekt aufschreiben

Mündliche Prüfung SRC
* Diktat eines englischen Funkspruchs korrekt aufschreiben und ihn anschließend schriftlich ins Deutsche übersetzen
* Funkspruch in deutscher Sprache schriftlich ins Englische übersetzen

Praktische Prüfung

Funkgerät UBI
* Abgabe und Aufnahme von Not-, Sicherheits- und Dringlichkeitsverkehr, Routinegespräch, Testsendung in deutscher Sprache
* Kenntnisse zur Bedienung der Sprechfunkgeräte (Grundeinstellung, Kanalauswahl, Sendeleistung, Rauschsperre)
* Anruf an eine Funkstelle, Beantwortung von Anrufen, Anruf an alle Funkstellen

Funkgerät SRC
* Aussenden einer Notmeldung
* Beenden des Notverkehrs
* Aufhebung eines Fehlalarms
* Senden eines Dringlichkeitsanrufes und Abgabe einer Dringlichkeitsmeldung
* Senden eines Sicherheitsanrufs und Abgabe der Sicherheitsmeldung
* Abwicklung des Routinefunkverkehrs mit einer See- oder Küstenfunkstelle
* DSC-Controller editieren, DSC-Meldungen abgeben
* Kanalwechsel

Prüfungsgebühren

Kombi-Funkschein (UBI & SRC) 236,59 EUR zuzügl. Nebenkosten des PA 8,00 EUR inkl. MwSt. Rechnungsstellung erfolgt durch die Bootsschule vor der Prüfung.

Wir unterstützen aktiv bei der Prüfungs-Organisation und Anmeldung

See-Funkschein (SRC)

See-Funkschein (SRC)

Die vollständige und korrekte Bezeichnung lautet: Beschränkt Gültiges Funkbetriebszeugnis Short Range Certificate (SRC)
Wenn auf einem Boot ein Funkgerät eingebaut ist, dann darf das Boot nur gefahren werden, wenn der Schiffsführer auch im Besitz des SRC ist. Charterboote sind in der Regel mit Funk ausgestattet. Daher ist das Chartern ohne den Funkschein nicht möglich oder das Funkgerät muss kostenpflichtig ausgebaut werden.

Theorie-Unterricht:
abwechslungsreicher 1-Tages-Kurs als Präsenzkurs
Der Unterricht besteht aus dem Basiskurs an einem Samstag (9.00 bis 17.00 Uhr).
Vor der Prüfung wird ein Intensiv-Übungsabend angeboten.
Es besteht die Möglichkeit, eine Simulationssoftware zu erwerben, mit der das Üben am Gerät zu Hause möglich ist.
Preis für die Software (UBI & SRC): 49,- EUR.

Die Praxisausbildung:
Wir schulen auf den Original-Prüfungs-Funkgeräten und üben die Fertigkeiten, die in der Prüfung vorhanden sein müssen.
Keine zusätzlichen Kosten. Alles ist transparent von Beginn an!

Preise

1 Teilnehmer: 280,- EUR

Weitersagen lohnt sich:

2 Teilnehmer: 270,- EUR pro Person
3 Teilnehmer: 260,- EUR pro Person
4-5 Teilnehmer: 245,- EUR pro Person
ab 6 Teilnehmer: 230,- EUR pro Person
Behörden, Vereine etc. bitte Sonderkonditionen anfragen.

Im Kurspreis enthalten

* 1-Tages-Kurs Theorie und Geräte-Praxis
* Intensiv-Übungsabend
* Lehrmaterial, alle Prüfungsfragen, Online-Trainer
* Übungsaufgaben zum Selbst-Üben
* Optional eine Geräte-Simulationssoftware zum Üben zu Hause (49,- EUR)
* Organisation der Prüfungsanmeldung (lediglich Prüfungsgebühren müssen selbst an das Prüfungsamt gezahlt werden, diese sind nicht im Kurspreis enthalten)

Details

Amtliche Berechtigung zur Ausübung des Seefunkdienstes im weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) für UKW (Reichweite bis ca. 35 sm) auf Sportbooten. International und unbefristet gültig.

Voraussetzungen

* Mindestalter: 15 Jahre (14 Jahre plus 9 Monate am Tage der Zulassung)
* Abgabe Original-Antrag zur Prüfung mit Unterschrift (siehe Download-Bereich)
* aktuelles Passbild ohne Kopfbedeckung (35 mm x 45 mm)
* rechtzeitige Zahlung der Prüfungsgebühren an das Prüfungsamt (14 Tage vor Prüfung)

Die Theorie-Prüfung

In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse in folgenden Themenbereichen abgefragt (Multiple-Choice-Fragebogen):
* Mobiler Seefunkdienst
* Weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem GMDSS
* Öffentlicher und nicht öffentlicher Nachrichtenaustausch
* Englische Sprache in Wort und Schrift zum Austausch von Informationen auf See

Mündliche Prüfung
* Diktat eines englischen Funkspruchs korrekt aufschreiben und ihn anschließend schriftlich ins Deutsche übersetzen
* Funkspruch in deutscher Sprache schriftlich ins Englische übersetzen

Praktische Prüfung

* Aussenden einer Notmeldung
* Beenden des Notverkehrs
* Aufhebung eines Fehlalarms
* Senden eines Dringlichkeitsanrufes und Abgabe einer Dringlichkeitsmeldung
* Senden eines Sicherheitsanrufs und Abgabe der Sicherheitsmeldung
* Abwicklung des Routinefunkverkehrs mit einer See- oder Küstenfunkstelle
* DSC-Controller editieren, DSC-Meldungen abgeben
* Kanalwechsel

Prüfungsgebühren

See-Funkschein (SRC) 127,88 EUR zuzügl. Nebenkosten des PA 8,00 EUR inkl. MwSt. Rechnungsstellung erfolgt durch die Bootsschule vor der Prüfung.

Wir unterstützen aktiv bei der Prüfungs-Organisation und Anmeldung

Binnen-Funkschein (UBI)

Binnen-Funkschein (UBI)

Die vollständige und korrekte Bezeichnung lautet: UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)
Wenn auf einem Boot ein Funkgerät eingebaut ist, darf das Boot auf den Binnenwasserstraßen nur gefahren werden, wenn der Schiffsführer auch im Besitz des UBI ist.

Theorie-Unterricht:
abwechslungsreicher 1-Tages-Kurs als Präsenzkurs
Der Unterricht besteht aus dem Basiskurs an einem Samstag (9.00 bis 14.00 Uhr).
Vor der Prüfung wird ein Intensiv-Übungsabend angeboten.
Es besteht die Möglichkeit, eine Simulationssoftware zu erwerben, mit der das Üben am Gerät zu Hause möglich ist.
Preis für die Software (UBI & SRC): 49,- EUR.

Die Praxisausbildung:
Wir schulen auf den Original-Prüfungs-Funkgeräten und üben die Fertigkeiten, die in der Prüfung vorhanden sein müssen.
Keine zusätzlichen Kosten. Alles ist transparent von Beginn an!

Preise

1 Teilnehmer: 180,- EUR

Weitersagen lohnt sich:

2 Teilnehmer: 170,- EUR pro Person
3 Teilnehmer: 160,- EUR pro Person
4-5 Teilnehmer: 150,- EUR pro Person
ab 6 Teilnehmer: 140,- EUR pro Person
Behörden, Vereine etc. bitte Sonderkonditionen anfragen.

Im Kurspreis enthalten

* 1-Tages-Kurs Theorie und Geräte-Praxis
* Intensiv-Übungsabend
* Lehrmaterial, alle Prüfungsfragen, Online-Trainer
* Übungsaufgaben zum Selbst-Üben
* Optional eine Geräte-Simulationssoftware zum Üben zu Hause (49,- EUR)
* Organisation der Prüfungsanmeldung (lediglich Prüfungsgebühren müssen selbst an das Prüfungsamt gezahlt werden, diese sind nicht im Kurspreis enthalten)

Details

Das UBI ist die amtliche bzw. amtlich anerkannte Erlaubnis zum Bedienen und Beaufsichtigen einer Schiffsfunkstelle auf Binnenschifffahrtsstraßen.

Voraussetzungen

* Mindestalter: 15 Jahre (14 Jahre plus 9 Monate am Tage der Zulassung)
* Abgabe Original-Antrag zur Prüfung mit Unterschrift (siehe Download-Bereich)
* aktuelles Passbild ohne Kopfbedeckung (35 mm x 45 mm)
* rechtzeitige Zahlung der Prüfungsgebühren an das Prüfungsamt (14 Tage vor Prüfung)

Die Theorie-Prüfung

In der theoretischen Prüfung werden Kenntnisse in folgenden Themenbereichen abgefragt (Multiple-Choice-Fragebogen):
* Verkehrskreise
* Rangfolge und Arten des Funkverkehrs
* Funkstellen
* Frequenzen und ihre Nutzung
* Automatisches Senderidentifikationssystem (ATIS)

Mündliche Prüfung
* Diktat eines Funkspruchs in Deutsch korrekt aufschreiben

Praktische Prüfung

* Abgabe und Aufnahme von Not-, Sicherheits- und Dringlichkeitsverkehr, Routinegespräch, Testsendung in deutscher Sprache
* Kenntnisse zur Bedienung der Sprechfunkgeräte (Grundeinstellung, Kanalauswahl, Sendeleistung, Rauschsperre)
* Anruf an eine Funkstelle, Beantwortung von Anrufen, Anruf an alle Funkstellen

Prüfungsgebühren

Binnen-Funkschein (UBI) 108,71 EUR zuzügl. Nebenkosten des PA 8,00 EUR inkl. MwSt. Rechnungsstellung erfolgt durch die Bootsschule vor der Prüfung.

Wir unterstützen aktiv bei der Prüfungs-Organisation und Anmeldung

Kurse Funk und Pyro

Kurse

Alle Kurse haben Festpreise. Keine versteckten Kosten!

Bei den Sportbootführerscheinen sind alle Fahrstunden bis zum Bestehen der Prüfung enthalten.

Theorie-Unterricht 5 Stunden und Praxis-Unterricht am Funkgerät, zusätzlich Crash-Kurs vor der Prüfung, umfangreiches Unterrichtsmaterial, Preise ab 144,- bis 180,- EUR je nach Anzahl der Teilnehmer.
Theorie-Unterricht 1 Tag und Praxis-Unterricht am Funkgerät, zusätzlich Crash-Kurs vor der Prüfung, umfangreiches Unterrichtsmaterial, Preise ab 224,- bis 280,- EUR je nach Anzahl der Teilnehmer.
Theorie-Unterricht 1 Tag und Praxis-Unterricht am Funkgerät, zusätzlich Crash-Kurs vor der Prüfung, umfangreiches Unterrichtsmaterial, Preise ab 280,- bis 350,- EUR je nach Anzahl der Teilnehmer.
Theorie-Unterricht 1 Tag und Praxis-Unterricht am Simulator, umfangreiches Unterrichtsmaterial, Preis 250,- EUR pro Teilnehmer.
Theorie-Unterricht 2 Stunden und Praxis-Unterricht an den Seenot-Signalmitteln, umfangreiches Unterrichtsmaterial, Preis 70,- EUR.

Die Kurse zu den Sportbootführerscheinen Binnen, See, Bodenseeschifferpatent und Kombi-Kurs und Spar-Kurs werden sowohl als Präsenzunterricht, als live-Webinar und auch als Online-Kurs angeboten.
SKS-Theorie, Funkscheine, Fachkundenachweis Seenotsignalmittel und alle Skipper-Trainings werden wegen der umfangreichen praktischen Übungen in Präsenz unterrichtet.

Alle Kurse sind kurzweilige, interaktive Multi-Media Unterrichte mit vielen praktischen Beispielen und mit Übungen an Leinen, Geräten, Modellen und Anschauungsmustern. Wir gehen dabei individuell auf euren Lernfortschritt ein.

Die Webinare werden für all diejenigen angeboten, die den Trainer live sehen und hören und Fragen stellen möchten und dabei die ungezwungene Situation zuhause bevorzugen.

Alle, die das moderne Lernen am Laptop oder PC zuhause bevorzugen und das Lerntempo selbst bestimmen möchten, können jetzt auch unsere Online-Kurse buchen. Die Lernsoftware ist in Zusammenarbeit mit dem Delius-Klasing-Verlag entstanden und ist perfekt auf alle Unterlagen und Bücher des Verlags abgestimmt. Die Software ist kurzweilig und animiert, mit vielen praktischen Beispielen konzipiert. Da wo du mit dem Kurs aufhörst, startest du beim nächsten Mal wieder. So kannst du immer top-komfortabel den Anschluss behalten.

Übrigens, die Webinare und Online-Kurse laufen über deutsche Server und somit DSGVO-konform ist.

Die Kurse beinhalten alle notwendigen Unterrichtsmaterialien und Leinen für die Knotenübungen und beim SBF See auch die Seekarten und die Navigationsausrüstung.

Ist unser Kooperationspartner der euch nach der Buchung mit vielen Downloads, Videos und allen Prüfungs-Fragebögen kostenlos zum Üben zur verfügung steht.

Ihr erspart euch viele teure Apps oder vermeidet Fehler durch teilweise falsche YouTube-Videos.

Natürlich zahlt ihr für die Praxisstunden nichts extra. Es werden so viele Stunden gefahren, wie ihr es zum Bestehen der Prüfung benötigt.

Es kommen lediglich die Prüfungsgebühren für das Prüfungsamt und die Prüfungsfahrt hinzu. Keine sonstigen, versteckten Kosten.

Übrigens: wir planen gerne individuelle Schulungen für professionelle Anwender (Feuerwehr, THW, DLRG etc.) oder Vereine und private Gruppen. Sprecht uns an!